Architekturkommunikation

Sommersemester 2021

Einstürzende Neubauten. Berlin in den Achtzigern

Im Jahr 1984 zeigte die Internationale Bauausstellung (IBA) Berlin 1984/87 in den Räumen des bekannten Musik-Clubs SO36 in Kreuzberg eine Ausstellung, die wenig später von autonomen Aktivist*innen gestürmt und aufgelöst wurde. Diesen historischen Moment nehmen wir zum Anlass, um uns mit den architektonischen und städtebaulichen Diskursen im Berlin vor der Maueröffnung und ihrem politischen und (sub-)kulturellen Kontext auseinanderzusetzen. Die IBA hat Spuren in der Stadt hinterlassen, die heute so beeindruckend und relevant sind wie vor 35 Jahren. Das Seminar wird online mit Referaten und Diskussionen durchgeführt und dient als Vorbereitung auf eine fünftägige Exkursion, die (sofern möglich) im August oder September stattfinden soll.

Collapsing New Buildings: Berlin in the Eighties
In 1984 the International Building Exhibition (IBA) Berlin 1984/87 showed an exhibition in the rooms of the well-known music club SO36 in the district of Kreuzberg, which was stormed and disbanded soon after by autonomous activists. We take this historical moment as a starting point to deal with the discourses on architecture and urban development in their political and sub(-cultural) contexts that took place in Berlin during the decade before the Wall came down. The IBA has left traces in the city that are as visible, impressive, and relevant today as they were 35 years ago. The seminar will be conducted online with presentations and discussions and will serve as preparation for an intensive five-day excursion, which (if possible) shall take place in August or September.

 

Einordnung: Master, Wahlpflicht
LV-Nr.: 1710454
Modul: Architekturkommunikation [M-ARCH-103626], Sondergebiete der Architekturkommunikation [M-ARCH-103651]
Teilleistungen: Architekturkommunikation [T-ARCH-107368], Sondergebiete der Architektur­kommu­ni­ka­tion [T-ARCH-107394]
SWS/LP: 4/4
Veranstaltungsart: Seminar (S)
Veranstaltungsform: Online (ILIAS)
Teilnehmer*innenzahl: 20
Regeltermin: Mo., 10:00–11:30 Uhr, wöchentlich
1. Treffen: 12.04.2021, 10:00 Uhr
Pflichtexkursion: Berlin, 5 Tage, August o. September (sofern möglich)
Prüfung/Abgabe: 30.10.2021
Betreuung: Prof. Dr. Riklef Rambow, Lydia Ninon Schubert

 

How will we live together? Die Architekturbiennale in Venedig

Die Architekturbiennale in Venedig ist die weltweit wichtigste Veranstaltung für die Architekturkommunikation. Sie vereint fast einhundert Einzelausstellungen und gibt damit nicht nur einen weltweiten Überblick zu aktuellen Themen und Positionen im Bereich von Architektur und Urbanismus, sondern auch zum derzeitigen Stand kuratorischer Praxis. Das geschieht vor dem einzigartigen Hintergrund der Stadt Venedig, die selber als eine permanente Architekturausstellung betrachtet werden kann. Das Seminar, das komplett online durchgeführt wird, dient der fundierten Einarbeitung in Struktur und Geschichte der Stadt Venedig sowie Konzept und Entwicklung der Biennale. Den Abschluss wird, sofern möglich, eine Exkursion mit intensiven Vor-Ort-Erkundungen von Stadt und Ausstellung bilden. Sollte die Biennale noch abgesagt werden, findet das Seminar trotzdem statt. Die Exkursion würde dann durch einen online-Workshop ersetzt werden.

How will we live together? The Venice Architecture Biennale
The Architecture Biennale in Venice is arguably the world's most important event for architecture communication. It is made up of almost one hundred individual exhibitions and thus gives a worldwide overview of current topics and positions in the field of architecture and urbanism, as well as of the current state of curatorial practice. This happens against the unique backdrop of the city of Venice, which itself can be understood as a permanent architectural exhibition. The seminar serves as a thorough introduction to the structure and history of the city of Venice as well as the concept and development of the Biennale. If possible, the event will culminate in an excursion with intensive on-site explorations of the city and the exhibition. If the Biennale should be canceled altogether, the seminar will still take place. The excursion would then be replaced by an online workshop.

 

Einordnung: Master, Wahlpflicht
LV-Nr.: 1710452
Modul: Architekturkommunikation [M-ARCH-103626], Sondergebiete der Architekturkommunikation [M-ARCH-103651]
Teilleistungen: Architekturkommunikation [T-ARCH-107368], Sondergebiete der Architektur­kommu­ni­ka­tion [T-ARCH-107394]
SWS/LP: 4/4
Veranstaltungsart: Seminar (S)
Veranstaltungsform: Online (ILIAS)
Teilnehmer*innenzahl: 20
Regeltermin: Mo., 14:00–15:30 Uhr
1. Treffen: 12.04.2021, 14:00 Uhr
Pflichtexkursion: Venedig, August oder September (sofern möglich)
Prüfung/Abgabe: 30.09.2021
Betreuung: Prof. Dr. Riklef Rambow, Lydia Ninon Schubert

Einführung in die Architekturkommunikation

Die Vorlesung führt in Theorie und Praxis der Architekturkommunikation ein. Es werden die wichtigsten Fragestellungen, Anwendungsbereiche, Strategien und Instrumente der Vermittlung von Architektur und Stadt vorgestellt und anhand aktueller Beispiele diskutiert. Die abschließende Klausur fungiert als Prüfung für das Gesamtmodul (zusammen mit der Vorlesung „Methoden des Wissenschaftlichen Arbeitens“). Die Vorlesung wird als offline-Veranstaltung durchgeführt, d. h. zu jedem Termin wird ein kommentierter Foliensatz mit Literaturhinweisen und Aufgaben zum Selbstlernen bereitgestellt. In regelmäßigen Abständen gibt es zudem die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussion.

Introduction to the Communication of Architecture
This lecture series serves as an introduction to the theory and practice of Communication of Architecture. The central problems are formulated, important fields of application are presented, useful strategies and tools for communication are introduced and discussed in terms of strengths and weaknesses. The concluding written test is referring to the whole module, including the lecture series "Scientific Methods for Architecture". The lecture is generally held as an offline event, i.e. a commented set of slides with references and tasks for self-learning is provided at each appointment. There will also be an opportunity for queries and discussions at regular intervals.

 

Einordnung: Pflichtvorlesung Bachelor, 4. Semester
LV-Nr.: 1710450
Modul: Architekturkommunikation und Wissenschaftliches Arbeiten [M_ARCH_103565]
SWS/LP: 2/2
Veranstaltungsart: Vorlesung (V)
Veranstaltungsform: Online (ILIAS)
Teilnehmer*innenzahl: unbegrenzt
Regeltermin: Do., 10:00–11:30 Uhr
1. Termin: 22.04.21, 10:00 Uhr
Prüfung: Termin/Ort werden noch bekannt gegeben
Betreuung: Prof. Dr. Riklef Rambow

Methoden des Wissenschaftlichen Arbeitens

Die Vorlesung geht der Frage nach, welche Bedeutung wissenschaftliche Methoden für die Architektur haben. Nach einer Einführung in die Grundlagen der philosophischen Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie werden verschiedene Strategien der Erkenntnisgewinnung vorgestellt und anhand von klassischen und aktuellen Beispielen auf ihren Wert für die Forschung im Bereich von Architektur und Stadt untersucht. Die Vorlesung wird als offline-Veranstaltung durchgeführt, d. h. zu jedem Termin wird ein kommentierter Foliensatz mit Literaturhinweisen und Aufgaben zum Selbstlernen bereitgestellt. In regelmäßigen Abständen gibt es zudem die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussion.
Schriftliche Prüfung für das Gesamtmodul (zusammen mit Vorlesung „Einführung in die Architekturkommunikation“).

Scientific Methods for Architecture
The lecture series asks for the meaning and importance that scientific methods have for the discipline of architecture. Following a short introduction to Epistomology and the Philosophy and Sociology of Science, different strategies of knowledge production are presented and tested for relevance by analysis of classical as well as contemporary studies in the fields of architectural and urbanistic research. The lecture is generally held as an offline event, i.e. a commented set of slides with references and tasks for self-learning is provided at each appointment. There will also be an opportunity for queries and discussions at regular intervals.
The concluding written test is referring to the whole module, which also includes the lecture series "Introduction to the Communication of Architecture".

 

Einordnung: Pflichtvorlesung Bachelor, 4. Semester
LV-Nr.: 1710451
Modul: Architekturkommunikation und Wissenschaftliches Arbeiten [M_ARCH_103565]
SWS/LP: 2/2
Veranstaltungsart: Vorlesung (V)
Veranstaltungsform: Online (ILIAS)
Teilnehmer*innenzahl: unbegrenzt
Regeltermin: Do., 12:00–13:30 Uhr
1. Termin: 22.04.21, 12:00 Uhr
Prüfung: 28.07.21, Zeit/Ort werden noch bekannt gegeben
Betreuung: Prof. Dr. Riklef Rambow

 

A Change of Speed, A Change of Style: Gehversuch Karlsruhe

Wir wollen die Stadt Karlsruhe fünf Tage lang intensiv zu Fuß erkunden: Bekannte und unbekannte Orte, idyllische Plätze und unwirtliche Ausfallstraßen, ruhige Parks und hektische Gewerbeviertel, architektonische Höhepunkte und planerische Katastrophen. Durch den Tempowechsel auf drei Stundenkilometer und die Wahrnehmung mit allen Sinnen erhoffen wir uns eine andere Perspektive und ungewöhnliche Einsichten. An jedem Tag werden wir ein anderes Medium zu Analyse und Dokumentation unserer Erfahrungen einsetzen: Fotografie, Skizze, Text, Kartierung.
Wir hoffen, dass Stadtpaziergänge mit beschränkter TN-Zahl unter Wahrung der Abstandsregelungen im Mai möglich sind. Sollte das nicht der Fall sein, werden wir das Format so anpassen, dass es durchführbar ist. Den TN entstehen keine Kosten, außer zur Selbstverpflegung. Benötigt werden gute Schuhe und eine Handykamera.

A Change of Speed, A Change of Style: A Walking Experiment
We will intensively explore the city of Karlsruhe on foot for five days: well-known and unknown places, idyllic squares and inhospitable arterial roads, quiet parks and hectic commercial districts, architectural highlights and planning disasters. By changing the pace to roughly three kilometers per hour and perceiving it with all our senses, we hope for a different perspective and unusual insights. Every day we will use a different medium to analyze and document our experiences: photography, sketching, text, mapping.
We hope that city walks with a limited number of participants and observing the distance regulations will be possible in May. If this is not the case, we will adjust the format so that it is feasible. The participants do not incur any costs, except for self-catering. You need nothing but good shoes and a cell phone camera.

 

Einordnung: Seminarwoche
LV-Nr.: 1710455
Modul/Teilleistungen: wird noch bekannt gegeben
SWS/LP: 2/2
Veranstaltungsart: Block (B)
Veranstaltungsform: Präsenz
Erwartete Teilnehmer*innenzahl: 10
Blocktermin: Di 25.05. – Fr 28.05.2021
1. Treffen: Di, 25.05.2021, 9:00 Uhr, vor der Englerstraße 7
Prüfung/Abgabe: 30.09.2021
Betreuung: Prof. Dr. Riklef Rambow, Lydia Ninon Schubert

Cover me: Ein neuer Auftritt für das Jahrbuch

Gesucht wird ein Vorschlag für die zukünftige Einbandgestaltung des Fakultätsjahrbuchs. Das aktuelle Konzept basiert auf Fotos der Arbeitsflächen aus den Studios, auf denen sich die Spuren der kreativen Prozesse als abstraktes Farbmuster abbilden. Nach drei Jahren soll nun ein neues Konzept entwickelt werden, mit dessen Hilfe Selbstbild und Zukunftsvision der Fakultät noch besser visuell übersetzt sowie nach innen und außen kommuniziert werden.

Cover me: A New Appearance for the Faculty Yearbook
We are looking for a proposal for the future cover design of the faculty yearbook. The current concept is based on photos of the work surfaces from the studios, on which the traces of the creative processes are depicted as abstract color patterns. After three years, a new concept is to be developped by means of which the faculty's self-image and future vision can be even better visualized and communicated internally and externally.

 

Einordnung: Stegreif Master
LV-Nr.: 1710458
Modul: Stegreif [M-ARCH-103612]
Teilleistungen: Stegreife [T-ARCH-107346]
SWS/LP: 1/1
Veranstaltungsart: Projekt (PRO)
Veranstaltungsform: Online (ILIAS)
Ausgabe: Montag, 26.04.2021, 16 Uhr
Abgabe/Präsentation: Montag, 03.05.2021, 16-18 Uhr
Betreuung: Prof. Dr. Riklef Rambow, Christoph Engel, Lydia Ninon Schubert